Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Hätten Sie gewusst, ...?: Februar 2014

Glücksspiel – Wie viel Geld wird durchschnittlich im Monat für Glücksspiele ausgegeben?

 

Ausgaben für Glücksspiel in Deutschland

Den Ergebnissen einer aktuellen Studie zufolge geben 14,8 % der Befragten zwischen 10 und 50 Euro im Monat für Glücksspiele aus. Knapp jeder sechste Befragte gibt bis zu 10 Euro monatlich aus. Weitere 4,6 % geben zwischen 50 und 100 Euro und 4,2 % über 100 Euro pro Monat für Glücksspiele aus. Männliche Befragte setzen häufiger höhere Geldbeträge ein als weibliche. Gegenüber 2011 sind die monatlichen Geldeinsätze für das Glücksspiel insgesamt rückläufig.

Durchschnittstemperatur im Winter in Deutschland

 

Winterdurchschnittstemperatur in Deutschland

Die Durchschnittstemperatur (Mittelwert aus Tages- und Nachttemperatur) im Winter liegt in Deutschland bei einem langjährigen Mittel von 0,2 Grad (Referenzperiode 1961-1990).

Gehalt von Politikern – Was verdienen Bundestagsabgeordnete?

 

Aufwandsentschädigung oder Gehalt?

Ab dem 1.1. 2015 erhalten Bundestagsabgeordnete 9.082 Euro im Monat. Im Februar 2014 beschossen die Abgeordneten des Deutschen Bundestages eine außerordentliche Anhebung ihrer Diäten (Abgeordnetenbezüge) um rund 10 Prozent. In den folgenden Jahren wird die Diätenerhöhung an die durchschnittliche Lohnentwicklung angekoppelt.

Quelle: FAZ, 22.2.2014, Nr. 45, S.9

http://wirksam-oder-unwirksam.blogspot.de/

 Das könnte Sie interessieren: 

-->

Wetterrekorde 2013 – die größten Hagelkörner

 

Hagelkörner mit dem größten Durchmesser

Am 6. August prasselten auf der Schwäbischen Alb Hagelkörner mit einem Durchmesser bis 14 cm herunter.

Wie viele Wörter hat die deutsche Sprache? - Neue Zahlen

 

Wie viele Wörter hat die deutsche Sprache?

Im Rechtschreib-Duden stehen rund 135.000 Stichwörter, das große Wörterbuch der deutschen Sprache zählt etwa 200.000 Wörter. Nach Schätzungen der Duden-Redaktion soll es etwa 300.000 bis 500.000 deutsche Wörter geben. Der sogenannte Standard-Wortschatz wird mit etwa 70.000 Wörtern angegeben.
Einen anderen Weg den Gesamt-Wortschatz der deutschen Sprache zu ermitteln gingen zuletzt Wissenschaftler, die insgesamt Texte mit einem Umfang von 1 Milliarde Wörter aus allen Bereichen der deutschen Gegenwartssprache analysierten. Die kamen zu dem Ergebnis, dass der deutsche Wortschatz 5,328 Millionen lexikalische Einheiten, also Wörter umfasst.

Wetterrekorde 2013 – der meiste Schnee?

 

Schneerekorde Deutschland 2013

Die höchste Schneedecke im Flachland wurde in Reit im Winkl mit 88 cm am 20. Februar 2013 gemessen. In den Bergen wurde die höchste Schneedecke auf der Zugspitze erst am 3. Juni mit 480 cm dokumentiert.

Regelstudienzeit – Wie viele Studenten schaffen einen Abschluss in der Regelstudienzeit?

 

Anteil der Studenten mit Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit

Im Prüfungsjahr 2012 konnten 39,3 Prozent aller Studentinnen und Studenten ihr Studium in der Regelstudienzeit abschließen. Zählt man zu der Regelstudienzeit noch 2 Folgesemester hinzu, liegt der Anteil der erfolgreich abgelegten Abschlussprüfungen bei 77,0 Prozent. Insgesamt erlangten 365.800 Studentinnen und Studenten im Prüfungsjahr 2012 einen Hochschulabschluss. Beispielsweise erreichten 88,4 Prozent der Humanmediziner innerhalb der Regelstudienzeit plus 2 Semester einen Abschluss, während der Anteil im Fachbereich Rechtswissenschaften bei 67,3 Prozent und bei den Germanisten bei 68,5 Prozent lag.

Wetterrekorde 2013 – der stärkste Regen in Deutschland

 

Regenrekord - Niederschlagsrekord 2013

Die größte Niederschlagsmenge an einem Tag als Regen wurde in Aschau-Stein im Chiemgau am 1. Juni 2013 mit 171 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen.

Wetterrekorde 2013 – Wo liegt der kälteste Ort in Deutschland?

 

Die niedrigsten Temperaturen in Deutschland 2013


Wie bereits 2011 und 2012 war auch 2013 Oberstdorf der kälteste Ort Deutschlands. Dort sank die Temperatur am 10. Februar auf -22,9°C. Nicht berücksichtigt sind dabei die Bergregionen wie die Zugspitze.

Ausbildungsvergütung – Wie viel verdienen Auszubildende im Durchschnitt?

 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

Die durchschnittliche tarifliche Ausbildungsvergütung ist in den westlichen Bundesländern im Jahr 2013 um 4,1 Prozent auf 767 Euro gestiegen. Im Osten stieg die Ausbildungsvergütung um 5 Prozent auf 708 Euro im Monat.

Wie viele Deutsche reisen jedes Jahr in die USA?

 

Zahl der USA-Reisenden

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamts reisten 5,0 Millionen Fluggäste im Jahr 2012 aus Deutschland in die Vereinigten Staaten.

Wetterrekorde 2013 – höchste und tiefste Temperaturen in Deutschland

 

Temperaturrekorde Deutschland 2013

Am höchsten kletterte das Quecksilber am 27. Juli mit 38,6°C in Rheinfelden am Hochrhein. Wie bereits 2011 und 2012 wurde die Tiefsttemperatur in Oberstdorf gemessen: In der Nacht zum 10. Februar zeigte das Thermometer dort -22,9°C.

Ausländer in Deutschland – aus wie vielen verschiedenen Ländern stammen die Ausländer?


Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes leben in Deutschland Personen aus 190 verschiedenen Staaten. Nur aus vier diplomatisch anerkannten Staaten der Welt leben keine Menschen in Deutschland: Timor-Leste, Palau, Mikronesien und den Marshallinseln. 

Sonnenscheindauer 2013 – welche Orte in Deutschland haben am wenigsten Sonne abbekommen?


Zahl der Sonnenstunden im Jahr 2013


Besonders sonnenscheinarme Orte im Jahr 2013

1. Kahler Asten (Nordrhein-Westfalen) 1199 Stunden
2. Neuhaus am Rennweg (Thüringen) 1228 Stunden
3. Braunlage (Niedersachsen) 1229 Stunden

In Braunlage und Neuhaus schien die Sonne damit etwa um 20 Prozent weniger als im Durchschnitt in Deutschland.

Im Jahr 2013 blieb der Sonnenschein mit ca. 1480 Stunden um drei Prozent unter dem Soll von 1528 Stunden. Arkona auf Rügen verzeichnete mit gut 1950 die meisten Sonnenstunden, der Kahle Asten im Sauerland mit ca. 1200 die wenigsten.

Autofarbe – Welches sind die beliebtesten Autofarben in Deutschland?


Schwarz, Grau, Weiß

Im Jahr 2013 waren 28,3 Prozent aller neu zugelassenen PKW schwarz lackiert. Grau und silberfarbene PKW hatten einen Anteil von 27.7 Prozent. Weiß als Autofarbe wählten den Daten zufolge 17,9 Prozent der Autokäufer.

Sonnenscheindauer 2013 – welcher Ort in Deutschland ist am sonnenscheinreichsten?


Zahl der Sonnenstunden im Jahr 2013

Besonders sonnenscheinreiche Orte im Jahr 2013

1. Arkona (Mecklenburg-Vorpommern) 1953 Stunden
2. Greifswalder Oie (Mecklenburg-Vorpommern) 1915 Stunden
3. Barth (Mecklenburg-Vorpommern) 1865 Stunden

In Arkona auf Rügen lag die Sonnenscheindauer damit um knapp 30 Prozent über dem Durchschnittswert für Deutschland.

Die Folgen des demographischen Wandels am Beispiel der Bevölkerungspyramide Deutschlands - Vergleich 2014 und 2050

 

Altersstruktur der Bevölkerung - Veränderungen zwischen 2014 und 2050

Der Vergleich der prognostizierten Bevölkerungsstruktur für das Jahr 2050 mit der Bevölkerungspyramide 2014 verdeutlicht, wie stark sich die Altersstruktur der deutschen Bevölkerung in den nächsten 36 Jahren verändern wird. 

Wetterrekorde 2013 – an welchem Ort in Deutschland hat es insgesamt am meisten geregnet?


Höchste Niederschlagsmenge in Litern pro Quadratmeter im Jahr 2013

Besonders niederschlagsreiche Orte im Jahr 2013

1. Baiersbronn-Ruhestein (Baden-Württemberg) 2325,9 l/m²
2. Marktschellenberg (Bayern) 2292,3 l/m²
3. Aschau-Stein (Bayern) 2261,2 l/m²

Wetterrekorde 2013 – an welchem Ort in Deutschland hat es am wenigsten geregnet?


Geringste Niederschlagsmenge in Litern pro Quadratmeter im Jahr 2013

Besonders trockene Orte im Jahr 2013

1. Wustrow (Brandenburg) 443,3 l/m²
2. Geilenkirchen (Nordrhein-Westfalen) 479,8 l/m² 95 Prozent
3. Hiddensee-Vitte (Mecklenburg-Vorpommern) 483,0 l/m² 91 Prozent

An diesen Orten hat es demnach nur etwa halb soviel geregnet wie im Durchschnitt in Deutschland.

Zum Vergleich: Die durchschnittliche Niederschlagsmenge in Deutschland lag mit rund 781 Litern pro Quadratmeter (l/m²) 2013 nur ein Prozent unter dem Soll von 789 l/m².

Quelle: Deutscher Wetterdienst, Januar 2014

http://wirksam-oder-unwirksam.blogspot.de/

 Weitere Informationen zum Wetter in Deutschland

Hätten Sie gewusst...? Die meist gelesenen Beiträge 2013


 

Selbstständigkeit – ein Viertel verdient weniger als 8,50 € pro Stunde


Anteil der Selbstständigen mit geringem Einkommen

Rund 1,1 Millionen Selbstständige verdienen in Deutschland weniger als 8,50 € brutto pro Stunde. Damit zählt gut ein Viertel aller Selbstständigen zu den Geringverdienern, sie liegen unterhalb der Niedriglohnschwelle von 1890,- Euro brutto (west) bzw. 1379,- Euro (ost).

Altersstruktur Deutschland 2014 - Bevölkerungspyramide, Altersaufbau


Bevölkerungspyramide Deutschland 2014

An der aktuellen Bevölkerungspyramide 2014 zeigen sich die Folgen des demographischen Wandels in Deutschland. Die Veränderung der Altersstruktur mit einer Zunahme der über 60-Jährigen und einer Abnahme der unter 20-Jährigen hat zu einer Überalterung der Gesellschaft geführt. Mit einem Durchschnittsalter von 45,7 Jahren zählt Deutschland zu den Ländern mit der ältesten Bevölkerung auf der Welt. 

Erwerbstätig – Wie viele Menschen arbeiten in Deutschland?


Im Jahr 2013 waren durchschnittlich 41,78 Millionen Personen erwerbstätig, 232 000 Personen oder 0,6 % mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Erwerbstätigen erreichte damit einen Höchststand.

Wetterrekorde 2013 – an welchem Ort in Deutschland war es am kältesten?


Niedrigste durchschnittliche Jahrestemperatur

Besonders kalte Orte im Jahr 2013

1. Zinnwald-Georgenfeld (Sachsen) 4,9°C
2. Carlsfeld (Sachsen) 5,0°C Abweich.
3. Kahler Asten (Nordrhein-Westfalen) 5,1°C

Die Mitteltemperatur lag 2013 in Deutschland bei 8,7 Grad Celsius (°C) und damit um 0,5 Grad über der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990.

Unternehmensinsolvenz – Welche Branchen sind besonders insolvenzgefährdet?

 

Von einer Insolvenz bedrohte Branchen

Call Center gehören z.B. in Deutschland zu den am stärksten insolvenzgefährdeten Branchen. Die Insolvenzquote liegt bei 6 Prozent im Vergleich zur gesamtwirtschaftlichen Insolvenzquote von 0,8 Prozent. Besonders insolvenzgefährdet sind Post-, Kurier- und Expressdienstleister, Videotheken, Bars/Kneipen und die Baubranche.

Wetterrekorde 2013 – an welchem Ort in Deutschland war es am wärmsten?


Höchste durchschnittliche Jahrestemperatur

Besonders warme Orte im Jahr 2013

1. Köln-Stammheim (Nordrhein-Westfalen) 10,9°C
2. Waghäusel-Kirrlach (Baden-Württemberg) 10,8°C
3. Frankfurt am Main-Westend (Hessen) 10,8°C

Die Mitteltemperatur lag 2013 in Deutschland bei 8,7 Grad Celsius (°C) und damit um 0,5 Grad über der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990.

Zahl der neuen Arzneimittel – Wie viele neue Medikamente werden pro Jahr in Deutschland zugelassen?

 

Zahl der neu zugelassenen Arzneimittel

Seit 2010 sind jedes Jahr zwischen 24 und 27 neue Medikamente eingeführt worden. Im Jahr 2013 wurden 27 neue Arzneimittel zugelassen. Das bedeutet, dass im Durchschnitt jeden Monat etwa zwei neue Arzneimittel gegen Krebs, Infektionen und andere Erkrankungen verfügbar sind. Ein Großteil der zuletzt zugelassenen Medikamente betraf die Behandlung von Krebs (11 von 27 Präparate). Sechs neue Arzneimittel dienten der Behandlung und Vorbeugung von Infektionserkrankungen.

Hätten Sie gewusst...? Die meistgelesenen Beiträge 2013

-->

Die am häufigsten gelesenen Beiträge