Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Hätten Sie gewusst, ...?: Juli 2014

Welcher Anteil von Deutschland ist Ackerland?

 

Wie hoch liegt der Anteil auf dem Getreide angebaut wird? 

Exakt ein Drittel der Landesfläche Deutschlands ist Ackerland. Auf 18,2 Prozent der Fläche Deutschlands wird Getreide angebaut. 

Wie viele schwerbehinderte Menschen leben in Deutschland?

 

Anteil der Menschen mit Schwerbehinderung

Ende 2013 lebten in Deutschland 7,5 Millionen schwerbehinderte Menschen, das entspricht 9,4 Prozent der gesamten Bevölkerung. Besonders groß ist der Anteil der schwerbehinderten Menschen in der Altersgruppe der über 75-Jährigen, hier sind fast ein Drittel (31Prozent) von einer Schwerbehinderung betroffen.

Ehedauer – wie lange halten Ehen in Deutschland?

 

Durchschnittliche Ehedauer

Die durchschnittliche Dauer der im Jahr 2013 geschiedenen Ehen lag bei 14 Jahren und 8 Monaten. Insgesamt halten Ehen in Deutschland wieder länger. Vor 20 Jahren betrug die durchschnittliche Ehedauer bei der Scheidung noch 11 Jahre und 7 Monate. Innerhalb von 25 Jahren werden 36 Prozent aller Ehen geschieden, oder umgekehrt betrachtet: 64 Prozent aller Ehen halten länger als 25 Jahre.

Ehescheidungen – wie viele Ehen werden jedes Jahr in Deutschland geschieden?

 

Zahl der Ehescheidungen

Im Jahr 2013 wurden in Deutschland 169.800 Ehen geschieden. Gegenüber 2012 sank die Zahl der Ehescheidungen um 5,2 Prozent. Etwas mehr als ein Drittel aller Ehen (36 Prozent) werden im Laufe der folgenden 25 Jahre wieder geschieden.

Wie viele Menschen erhalten in Deutschland Sozialhilfe?

 

Zahl der Sozialhilfeempfänger 

Zum Jahresende 2012 erhielten in Deutschland insgesamt 343.000 Personen Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe). Das waren 0,4 Prozent der Bevölkerung. Im Jahr 2012 gab der Staat rund 26,0 Milliarden Euro für Sozialhilfeleistungen (Sozialhilfe) aus. 

Mietpreise für Wohnungen in London – astronomisch!

 

Kaufpreise und Mietpreise in London 

Der aktuelle durchschnittliche Mietpreis für eine 3-Zimmer-Wohnung in London liegt bei 2900,- Euro. Der Kaufpreis für eine entsprechende 3-Zi.-Wohnung in London lag zuletzt (2014) bei 782.200 Euro. Seit Anfang 2011 sind die Preise für Immobilien in London um mehr als 25 Prozent gestiegen.

Gesperrte IC-Karte nach Verlust – Betrug per Lastschrift weiterhin möglich

 

Bezahlen mit gesperrter IC-Karte

Die telefonische Sperrung einer IC-Karte nach Verlust greift nur, wenn jemand versuchen sollte, mit Karte und Geheimnummer Geld abzuheben. Das elektronische Lastschriftverfahren mit Unterschrift funktioniert aber weiterhin, trotz IC-Karten-Sperrung. Im Jahr 2013 gab es immerhin 16.434 solcher Betrugsfälle. Um dieses zu verhindern, muss der Betroffene die sogenannte „KUNO“-Sperrung der IC-Karte vornehmen, dies ist allerdings nur persönlich bei der Polizei möglich. Zudem muss man dabei die „Kartenfolgenummer“ nennen.

Blitzer – wie viel verdient der Staat mit Geschwindigkeitskontrollen?

 

Abkassiert! 

Zu den Einnahmen der Kommunen und Länder aus Geschwindigkeitskontrollen gibt es nur gut begründete Schätzungen. Demnach liegen die Einnahmen durch das Blitzen deutschlandweit pro Jahr bei rund 1 Milliarde Euro. In Köln beispielsweise an der A3 Frankfurt - Köln, hinter der Abfahrt Königsforst steht ein Blitzer, der im Jahr 2013 gut 7,89 Millionen Euro von 158.000 Temposündern „einspielte“. Ein Blitzer nahe Fuldabrück in Hessen brachte z.B. im vergangenen Jahr 3,5 Millionen ein. Auch in Bielefeld an der A2 hinter einer Rechtskurve steht ein Blitzer, bei dem im laufenden Jahr mit Einnahmen von etwa 7 Millionen Euro gerechnet wird. Auch für den neuen Hochleistungsblitzer (Superblitzer) in der Region München an der A99 bei Aschheim wird mit Millioneneinnahme gerechnet, besonders deshalb weil es sich um einen „Schwarzlichtblitzer“ handelt, der ohne sichtbaren Blitz funktioniert.

Erwerbstätigenquote im Alter - Personen mit hoher Bildung arbeiten länger

Bei Personen mit einer hohen Bildung liegt die Erwerbstätigenquote im Alter von 65 bis 69 Jahren deutlich über der von Menschen mit niedriger Bildung. Demzufolge sind in diesem Lebensalter noch 19,4 Prozent der Männer mit hoher Bildung erwerbstätig, während dieser Anteil bei Personen mit niedriger Bildung nur bei 6,9 Prozent liegt. 

Unterschiedliche Strompreise zwischen Industrie und Privathaushalten

Bei einem Jahresstromverbrauch von bis zu 20.000 Megawattstunden kostet die Kilowattstunde dem privaten Haushalt im Durchschnitt 29 Cent (Stand 2014), während die Industrie knapp 14 Cent pro Kilowattstunde zahlen muss. 

Stromkosten - Wie hoch liegt die durchschnittliche Stromrechnung?

 

Stromkosten für Privathaushalte

Im Jahr 2014 lagen die durchschnittlichen Stromkosten für einen Privathaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3500 kWh bei 84,96 Euro pro Monat, der Anteil von Steuern und Abgaben lag bei 44,51 Euro. Im Jahr 1998 bezahlten die Privathaushalte im Mittel noch 49,90 Euro. Die Stromrechnung ist demnach seit 1998 um 70 Prozent angestiegen.

Lebenserwartung – Leben reiche Rentner länger?

 

Wie viele Jahre leben reiche Rentner länger als arme? 

Bei der Lebenserwartung steigt die Kluft zwischen Arm und Reich in den letzten Jahren immer weiter. Zwischen 1995 und 2008 vergrößerte sich die Kluft um eineinhalb Jahre. Zuletzt lag der Unterschied in der Lebenserwartung zwischen armen und reichen Rentnern bei 4,8 Jahre.

Mindestlohn 8,50 Euro – Wie viele Menschen profitieren vom neuen Mindestlohn?

 

Wie viele Arbeitnehmer erhalten eine Lohnerhöhung?

Grundsätzlich sollen alle Arbeitnehmer, die heute weniger als 8,50 Euro je Stunde erhalten von dem Gesetz profitieren. Laut Prognose werden vom 1. Januar 2015 an zunächst 3,7 Millionen Arbeitnehmer eine Lohnerhöhung auf 8,50 Euro erhalten. Da für eine Übergangszeit von 2 Jahren unter bestimmten Bedingungen niedrigere Löhne gezahlt werden dürfen, erhalten erst bis zum Januar 2017 insgesamt 4,7 Millionen Arbeitnehmer eine Lohnerhöhung auf mindestens 8,50 Euro pro Stunde. Derzeit arbeiten z.B. in der Landwirtschaft 44 Prozent der Beschäftigten für einen Lohn von weniger als 8,50 Euro. Im Gastgewerbe liegt dieser Anteil bei 36 Prozent. 

Anteil der Grünflächen sinkt deutlich

Der Anteil der Grünflächen in Deutschland hat zwischen 2009 und 2013 um 7,4 Prozent abgenommen (82.000 Hektar). Zu den Grünflächen zählen etwa Wiesen und Weiden sowie Naturschutzflächen. Mit ca. 5 Millionen Hektar machen sie mehr als ein Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche aus. 

Anteil der älteren Bevölkerung in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern

In Italien (20,64 Prozent) und Deutschland (20,62 Prozent) liegt der Anteil der über 65-Jährigen innerhalb der europäischen Union am höchsten. In diesen Ländern ist bereits mehr als jede fünfte Person 65 Jahre und älter. Ähnlich hoch liegt der Anteil der über 65-Jährigen in Griechenland (19,7 Prozent) und Portugal (19,4 Prozent).

Zahl der Asylanträge in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern

 

Asylanträge - ein europäischer Vergleich

Im Jahr 2013 wurden in Deutschland 127.000 Asylanträge gestellt (Erst- und Folgeanträge). Damit wurden in Deutschland die meisten Asylanträge innerhalb der EU gestellt, gefolgt von Frankreich (65.000), Schweden (54.000) und Großbritannien (30.000).

Arbeitslosenquote in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern

Mit einer Erwerbslosenquote von 5,1 Prozent unter den 15- bis 74-jährigen Erwerbspersonen verzeichnet Deutschland nach Österreich (4,7 Prozent) die zweitniedrigste Quote in der EU und den niedrigsten Wert der vergangenen zwanzig Jahre. 

Am höchsten lag die Erwerbslosenquote im Mai 2014 in Spanien mit 25,1 Prozent und Griechenland (26,8 Prozent). Die durchschnittliche Erwerbslosenquote in der EU lag im Mai 2014 bei 10,3 Prozent. Damit waren insgesamt rund 25,5 Millionen Einwohner der EU ohne Arbeit. 

Bevölkerungspyramiden im Vergleich – Deutschland und Argentinien

Deutschland Bevölkerungspyramide weicht deutlich von der klassischen Form der Pyramide ab. Die aktuelle Alterspyramide Deutschlands ist die Folge des demographischen Wandels. An der Form der Bevölkerungspyramide ist die deutliche Überalterung der Gesellschaft zu erkennen. Das Durchschnittsalter der Deutschen liegt bei 46.1 Jahren (Stand: Juni 2014). Der Anteil der unter 15-Jährigen liegt in Deutschland bei 13 Prozent. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes liegt die Einwohnerzahl Deutschlands bei 80.5 Millionen Einwohner. 

Zum Vergleich: Argentinien Einwohnerzahl liegt bei 43 Millionen (Stand Juli 2014). Auch das deutlich geringere Durchschnittsalter der Bevölkerung mit 31,2 Jahren lässt sich gut an der Form der Bevölkerungspyramide erkennen. Der Anteil der unter 15-Jährigen liegt in Argentinien bei 24,9 Prozent. Die Bevölkerungspyramide Argentinien entspricht noch eher der klassischen Form einer Pyramide. Argentiniens Bevölkerung wächst zwar noch, aber aufgrund der stetig sinkenden Geburtenrate immer langsamer.



Urlaubsgeld – wie viele Arbeitnehmer erhalten Urlaubsgeld?

 

Anteil der Arbeitnehmer, die Urlaubsgeld erhalten

Laut einer aktuellen Erhebung erhalten im Jahr 2014 rund 45 Prozent der Beschäftigten von ihren Arbeitgebern ein Urlaubsgeld. 

Erwerbstätig – Wie viele Menschen arbeiten in Deutschland?

 

Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland 

Im Mai 2014 waren 42,1 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber Mai 2013 war das ein Anstieg um 391.000 Personen oder 0,9 Prozent. Bezogen auf die Gesamtbevölkerung waren 52,3 Prozent aller Einwohner Deutschlands erwerbstätig. 

Abfallmenge pro Einwohner - Wie viel Müll produziert jeder Deutsche pro Jahr?

Im Durchschnitt entfallen auf jeden Einwohner in Deutschland pro Jahr 611 Kilogramm Abfall. Damit liegt die Abfallmenge je Einwohner in Deutschland deutlich über dem EU-Durchschnitt von 492 kg. Die niedrigste Abfallmenge je Einwohner verzeichnen Estland (279 kg) und Lettland (301 kg). Spitzenreiter in Bezug auf das Abfallaufkommen sind Luxemburg, Zypern und Dänemark (668 kg). Zu den kommunalen Siedlungsabfällen zähen neben dem Haushaltsmüll auch Abfälle aus Gewerbe und Industrie. 

Quelle: Statistisches Bundesamt, 1.7.2014



Deutschland – ein Land des Mittelstandes

Der Großteil der deutschen Firmen sind kleine und mittlere Unternehmen. In Deutschland haben mehr als 90 Prozent der Firmen nicht mehr als 20 Beschäftigte. 

Steuerfreie Erbschaft - Erbe, das nicht versteuert werden muss

Betriebsvermögen, das in Familienunternehmen steckt, wird vom Erbschaftssteuergesetz begünstigt. Allein im Jahr 2012 wurde Betriebsvermögen im Wert von 40,2 Milliarden Euro steuerfrei an die Erben weitergegeben. 

Zugverspätung – Wissenswertes

 

Wann zahlt die Bahn? 

Die Verspätung eines ICE muss nicht mehr vom Schaffner oder auf dem Bahnhof bestätigt werden. Alle Verspätungen sind im Bahncomputer gespeichert. Ab einer Verspätung von mindestens 60 Minuten gibt es 25 Prozent des Fahrpreises zurück. Verspätet sich die Bahn um mehr als 2 Stunden, so werden 50 Prozent des Fahrpreises erstattet. Der einfachste Weg zu seinem Geld zu kommen, ist der Weg in das Reisezentrum, dort gibt es sofort Bargeld. Ansonsten muss man als Betroffener auf der Internetseite von Bahn.de das „Fahrgastrechte-Formular“ herunterladen. Das ausgefüllte Formular muss zusammen mit der Fahrkarte auf dem Postwege an das Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt geschickt werden. Im vergangenem Jahr gab es 1,3 Millionen Anträge. Diese führten zu einer Rückerstattung von 40 Millionen Euro an die Bahnkunden.

Straßenverkehrstote – Wie viele Menschen sterben jedes Jahr im Straßenverkehr?

 

Zahl der Toten im Straßenverkehr

Im Jahr 2013 sind insgesamt 3339 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das ist die niedrigste Zahl seit Beginn der Erhebung im Jahr 1953. Die höchste Zahl an Todesfällen im Straßenverkehr gab es 1970 mit 21332 Toten. 

Wie viele Verkehrsunfälle ereignen sich jedes Jahr in Deutschland?

 

Zahl der Verkehrsunfälle

Nach Angaben des statistischen Bundesamtes ereigneten sich im Jahr 2013 rund 2,4 Millionen polizeilich erfasste Unfälle in Deutschland. Das ist die höchste Zahl an Unfällen im Straßenverkehr seit der Wiedervereinigung.

Neue Professoren – Wie viele Wissenschaftler habilitieren jedes Jahr in Deutschland?


Zahl der Professoren 

Insgesamt 1567 Wissenschaftler haben im Jahr 2013 ihre Habilitation an wissenschaftlichen Hochschulen in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Habilitationen um knapp 5 Prozent. Verglichen mit dem Jahr 2002 ging die Zahl der Habilitationen sogar um 32 Prozent zurück. Der Frauenanteil bei den Habilitationen lag 2013 bei gut 27 Prozent. Das Durchschnittsalter zum Zeitpunkt der Habilitation liegt seit Jahren bei etwa 40 Jahren. 

Zahl der Flüchtlinge – wie viele Menschen sind weltweit auf der Flucht?

Die Zahl der weltweiten Flüchtlinge hat einen neuen Höchststand erreicht. Ende 2013 waren 51,2 Millionen Menschen auf der Flucht, darunter 33,3 Millionen innerhalb eines Landes. Eingeschlossen in diese Zahl sind auch 1,2 Millionen Asylsuchende. Die Zahl der eigentlichen Flüchtlinge lag 2013 bei 16,7 Millionen. 


Quelle: Statistisches Bundesamt, Juni 2014

http://wirksam-oder-unwirksam.blogspot.de/